EuroMillionen besser als EuroJackpot

EuroMillionen und EuroJackpot - welches Eurolotto besser ist

Die EuroMillionen wurden im Jahr 2004 als erste Mehrstaaten-Lotterie Europas ins Leben gerufen. Aufgrund des großen Erfolgs des Eurolottos und nach dessen Vorbild wurde 2012 der EuroJackpot, die zweite europaweite Lotterie, eingeführt. Trotzdem finden wir, dass die EuroMillionen weitaus attraktiver sind als der EuroJackpot. Hier sind unsere 4 Gründe!

Obwohl der EuroJackpot in mehr Ländern (insgesamt 17) gespielt wird, bieten die EuroMillionen weitaus höhere Jackpots. Noch ein Unterschied zwischen beiden Lotterien sind die Ziehungstage. Es gibt jedoch auch weitere Vorteile, die die EuroMillionen zu unserem absoluten Favoriten machen!

1. Eine einzige Lotterie, wo du bis zu 190 Millionen Euro gewinnen kannst

Kennst du eine andere Lotterie, bei der du bis zu 190 Millionen Euro gewinnen kannst? Die EuroMillionen bieten unglaubliche Jackpots, welche die Maximal-Gewinne des EuroJackpots mehr als verdoppeln! Bei keiner anderen europäischen Lotterie warten höhere Hauptgewinne auf Abholung! Der EuroJackpot lockt mit „nur“ 90 Millionen Euro als Maximum.

Auch die Mindestjackpots der EuroMillionen schneiden im Vergleich viel besser ab. Während du beim EuroJackpot einen Pott von mindestens 10 Millionen Euro gewinnen kannst, gibt es bei den EuroMillionen einen Mindestjackpot von 17 Millionen Euro zu holen – und das bei jeder Ziehung!

2. Zwei Ziehungen pro Woche – schneller wachsende Jackpots

Im Gegensatz zum EuroJackpot finden die EuroMillionen Ziehung zweimal pro Woche statt! Jeden Dienstag und Freitag gegen 21:30 Uhr hast du die Chance, zum Millionär zu werden! Sollte der Jackpot bei der Ziehung nicht geknackt werden, dann wird die Gewinnsumme der nächsten Auslosung hinzugefügt. Dies bedeutet, dass die Jackpots bei den EuroMillionen viel eher als die EuroJackpots auf beachtliche Höhen ansteigen – genauer gesagt, doppelt so schnell! Zwei Ziehungen pro Woche bedeuten außerdem zwei Chancen Millionär zu werden!

3. Bei den EuroMillionen gibt es Superziehungen

Die EuroMillionen bieten sogenannte Superziehungen mit riesigen Jackpots, die zu bestimmten Ereignissen abgehalten werden. Im Durchschnitt finden zwei Sonderziehungen pro Jahr statt, bei der immer mindestens 100 Millionen für die Jackpot-Jäger bereitstehen.

So fand zum Beispiel eine Superziehung am 30. September 2016 statt, um die Regeländerungen der EuroMillionen zu feiern. Bei dieser Gelegenheit lagen 130 Millionen Euro im Topf. Leider konnte aber kein Tipper den Jackpot knacken. Das gelang einem belgischen Glückspilz erst am 11. Oktober, als der Pott bereits auf 168 Millionen Euro angewachsen war! Der nächste „Superdraw“ könnte schon sehr bald auf uns warten. Wir werden selbstverständlich rechtzeitig darüber berichten!

4. Die EuroMillionen bieten mehr Gewinnklassen

Bei der jüngeren Mehrstaaten-Lotterie EuroJackpot gibt es 12 Gewinnkategorien. Die EuroMillionen hingegen bieten insgesamt 13 Gewinnklassen, wobei die Gewinnchancen ebenfalls höher sind: 1 zu 13 im Vergleich zum EuroJackpot, wo sie bei 1 zu 42 liegen.

Konnten wir dich mit unserer Leidenschaft für die EuroMillionen anstecken? Versuch dein Glück und gib schon heute deinen Tippschein ab! Wir drücken die Daumen, auf dass du zum nächsten Euro-Millionär wirst!

shopping_cart Jetzt spielen
österreichisch

at

en

en

cz

cz

de

de

ch

ch

pl

pl

pt

pt

sk

sk

se

se

close