Lachende Frau mit Sonnenbrille wirft mit goldenem Konfetti

3 Tipps nach dem Lottogewinn

Die Zahlen der EuroMillionen Ziehungen werden veröffentlicht und du traust deinen Augen nicht. Dein Herz beginnt zu rasen und mit zitternden Händen vergleichst du die Zahlen noch ein zweites und drittes Mal. Doch dein Blick trügt nicht, du hast tatsächlich die 5 Haupt- und 2 Sternzahlen richtig getroffen und damit den Millionen-Jackpot geknackt! Nach der ersten Riesenfreude stellen sich nun die Fragen: Was tun? Was fange ich jetzt mit den ganzen Millionen an? Kommen Steuern auf mich zu? Und woher bekomme ich überhaupt das Geld? Sehr oft hört oder liest man über Fehlentscheidungen, die Neu-Millionäre nach ihrem Lotto-Gewinn getroffen haben. Damit es dir nicht so ergeht, geben wir dir 3 hilfreiche Tipps!

 

1. Lass dir Zeit

Nimm dir die nötige Zeit, um dich an deine neue Situation zu gewöhnen. Ein Millionengewinn ist ein ziemlicher Hammer! Trotzdem solltest du dein Glück nicht gleich mit der ganzen Welt teilen. Diese Fehler solltest du vermeiden:

- Veröffentliche deinen EuroMillionen-Gewinn nicht auf Social-Media-Plattformen!

- Erzähle nicht deinem kompletten Umfeld, dass du im Lotto gewonnen hast!

Leider gibt es viele Neider, falsche Freunde und auch Betrüger, die dein Glück ausnutzen wollen. Natürlich brauchst du die Neuigkeiten nicht für dich behalten, da würdest du ja platzen! Überlege dir gut, wem du vertrauen kannst und erzähle nur deinen nächsten Freunden und Verwandten von deinem Jackpot-Sieg. Statt dich zu beneiden, werden sie sich mit dir freuen.

Atme zuerst einmal tief durch. Du musst jetzt nichts überstürzen und solltest vor allem keine vorschnellen Entscheidungen treffen. Dein Gewinn läuft dir schließlich nicht davon. EuroMillionen Gewinne können in Österreich selbst 3 Jahre nach Ziehungsdatum eingelöst werden. Allerdings verfällt der Gewinn nach dieser Frist und geht meist an karitative Einrichtungen und Organisationen.

Was du tun kannst, ist erst mal ein wenig Abstand gewinnen. Es muss nicht gleich eine Weltreise sein. Es reicht auch ein kleiner Abstecher an einen Ort fernab von deinem Alltag und der neuen Situation. Dort kannst du dich dann richtig über dein Glück freuen, entspannen und dir in Ruhe überlegen, wie du dein neues Leben angehst.

 

2. Lass dich beraten

Sicher fallen dir tausend Sachen ein, die du mit dem gewonnenen Geld in Angriff nehmen möchtest. Ein sorgenfreies Leben ist der Wunsch aller Menschen. Zuerst kommen die nahe liegenden Wünsche. Alle offenen Rechnungen und Schulden auf einen Schlag abbezahlen. Wenn das aus der Welt ist, steht das eigene Haus ganz oben auf der Liste. Dann ist es natürlich wichtig, wie du die eigene Zukunft, die der Kinder und sogar Kindeskinder absicherst. Ab hier wird die Antwort auf deine Fragen immer komplizierter, daher raten wir auf jeden Fall dazu, einen Profi zu konsultieren, der dich beraten kann. Immerhin hast du jetzt das nötige Kleingeld übrig, um die besten Experten zu Rat zu ziehen.

Vermögensberater können dir erklären, wie du deine Millionen am gewinnbringendsten investieren kannst. Am Anfang kannst du deinen Lottogewinn anlegen. Am besten kurzfristig, so kannst du erst mal in Ruhe von den Zinsen leben und genau darüber nachdenken, was du langfristig vorhast. Du solltest aber Folgendes beachten: In Österreich gilt grundsätzlich, dass alle Gewinne, die auf Glück oder Zufall beruhen, steuerfrei sind. Folglich werden dir von deinem EuroMillionen-Gewinn keine Steuern abgezogen. Laut Gesetz sind Lottogewinne nicht Teil des Einkommens und daher nicht steuerpflichtig.

Sobald du deinen Lottogewinn anlegen möchtest, sind jedoch entsprechende Abgaben in Form von Steuern zu leisten. Deswegen ist es sehr wichtig, dass du dich von einem Experten beraten lässt. Vermögensberater überprüfen die Investments, geben dir eine Auswahl an Möglichkeiten dein Geld zu vermehren und helfen dir bei allen Fragen bezüglich der Steuern.

Auch wenn du gerne einen Teil deines Gewinns spenden möchtest, um damit anderen Menschen zu helfen, solltest du dich genau informieren lassen. So kannst du sicherstellen, dass deine Spende wirklich dem Zweck zugutekommt, für den sie bestimmt ist.

Da die Schenkungssteuer 2008 in Österreich abgeschafft wurde, kannst du auch frei verfügen, wem du etwas von deinem Gewinn abgeben möchtest. Es werden auf Geldgeschenke keine Steuern entrichtet, allerdings gibt es eine Meldepflicht bei Schenkungen von über 50.000 Euro.

 

3. Genieße dein Glück

Deine neu erlangte finanzielle Unabhängigkeit birgt eine ganze Welt von Möglichkeiten. Nachdem du die eher nüchternen Fragen abgedeckt hast, die ein Lotto-Gewinn in Millionenhöhe aufwirft, wird es jetzt Zeit, dein neues Leben zu genießen. Gönn dir etwas, von dem du schon lange Zeit geträumt hast: eine exotische Reise, dein Traumauto, die modernsten Technik-Gadgets oder ein Designer-Outfit. Sicher fällt dir eine ganze Menge ein!

Vielleicht steht dir auch der Sinn danach, deinen Verwandten oder Freunden ein Geschenk zu machen. Geteilte Freude ist doppelte Freude, sagt man ja. Wofür auch immer du dich letztendlich entscheidest, genieße dein Glück in vollen Zügen! Ein EuroMillionen Jackpot-Gewinn ist etwas ganz Besonderes. Das muss man erst mal nachmachen!

 

Der österreichische EuroMillionen Millionärs-Club

Als Lotto-Millionär würdest du dich in Österreich auf jeden Fall in guter Begleitung befinden. Seit Einführung der Mehrstaaten-Lotterie im Jahr 2004 hat es in unserem Land bereits 14 Jackpot-Gewinner gegeben. Der erste österreichische Multimillionär ließ jedoch auf sich warten. Erst 2006 gewann ein Wiener 13 Millionen Euro mit den richtigen Zahlen. Den bisherigen Rekordgewinn stellte ein Kärntner im Mai 2008 mit 55,6 Millionen Euro auf.

Die erfolgreichsten Jahre in der österreichischen Geschichte der Mehrstaaten-Lotterie sind 2008, 2010, 2011 und 2015. In jedem dieser Jahre gab es mehrere Jackpot-Gewinner. So wurden 2008 gleich drei Spieler zu Neu-Millionären: Ein Vorarlberger gewann 28,9 Millionen Euro im Februar 2008 und ein Niederösterreicher sicherte sich ebenfalls mehr als 28 Millionen Euro im November desselben Jahres. Der bereits erwähnte Kärntner als Rekordhalter knackte den Europot im Mai 2008. Auch 2010 gewannen drei Österreicher den Hauptpreis: Im März gingen 46,2 Millionen Euro ins Burgenland, im April 15 Millionen Euro in die Oststeiermark und zu Silvester heimste eine Niederösterreicherin 15,3 Millionen Euro ein.

Das Jahr 2011 hielt einen österreichischen Doppelgewinn bereit: Im April räumte ein Steirer 15 Millionen Euro ab. Ein knappes halbes Jahr später gewann ein Oberösterreicher 16,2 Millionen Euro. Im Jahr 2015 kürten die EuroMillionen ebenfalls zwei Spieler zu Multimillionären. Im August sackte ein Kärntner 30,5 Millionen Euro ein. Ein paar Monate später, im Oktober, machte es ihm ein Niederösterreicher nach und stockte sein Bankkonto mit 15,4 Millionen Euro auf.

2009 wurde ein Burgenländer (50 Millionen Euro) zum Neu-Millionär und 2014 knackte ein Tiroler (54,3 Millionen Euro) den EuroMillionen-Jackpot.

Damit auch du bald in den erlesenen Club der Millionäre aufgenommen wirst, gilt es jetzt: Wunschzahlen auf deinem EuroMillionen-Schein

ankreuzen, Tipp abgeben und die Ziehung abwarten! Das Daumendrücken übernehmen wir gerne für dich. Der Rest hängt von dir ab! 

 

Zuletzt bearbeitet am 10. Oktober 2019

shopping_cart Jetzt spielen
österreichisch

at

en

en

cz

cz

de

de

pl

pl

pt

pt

sk

sk

se

se

close