MENU

EUROMILLIONEN NEWS

EuroMillionen in Portugal – wie machen die das bloß?

Die aktuelle Superziehung der EuroMillionen ist erfoglreich zu Ende gegangen, diesmal wurden mehr als 163 Millionen Euro verteilt. Der Jackpot fließt nach Portugal – schon wieder.

Exakt 163.553.041 Millionen Euro werden einem Ehepaar aus Coimbra im Herzen Portugals überwiesen. Sie betreiben ein Café und freuen sich nun gemeinsam mit ihren zwei Kindern und Enkeln über die Wahnsinnssumme. Besser gesagt über 80 Prozent dieses Betrages, in Portugal muss nämlich ein Fünftel des Gewinns an Vater Staat abgegeben werden.

Zum dritten Mal in 13 Monaten gelang damit Lottospielern aus dem Nachbarland Spaniens der Coup bei den EuroMillionen. Das nennt man wohl eine reife Leistung.

Portugal - Land der EuroMillionen

Bereits im Oktober 2014 kannte die Freude auf der Iberischen Halbinsel keine Grenzen mehr. Damals sicherte sich ein Einwohner des Örtchens Castelo Blanco das absolute Maximum von 190 Millionen Euro.

2015 ging es direkt mit einem neuen Paukenschlag im Süden Europas weiter. Beim ersten EuroMillionen „Superdraw“ des Jahres gewann ein Lottospieler aus Felgueiras 100 Millionen Euro – ebenso wie die obigen Glückspilze erbat sich der Tipper Anonymität.

Großbritannien konnte dann die Erfolgssträhne der Portugiesen mit einem Sieg bei der nächsten Sonderverlosung im Juni kurzzeitig unterbrechen, doch lange ließen das die Südeuropäer nicht auf sich sitzen.

Nun also der dritte Streich, erreicht von einem Land, welches nicht einmal zu den Gründerstaaten der EuroMillionen gehört.

Gewinnernationen der EuroMillionen

Die Spitze der Charts führt weiterhin Frankreich mit 78 gewonnenen Jackpots an, dicht gefolgt von Spanien mit 74. Portugal liegt schon auf Platz 3 mit 58 Jackpots, knapp vor den Briten mit 55.

Jetzt aber das Erstaunliche! Das Vereinigte Königreich beheimatet 64 Millionen Menschen, eine stattliche Anzahl potenzieller Lottospieler. Portugal wirkt demgegenüber mit seinen rund 10,4 Millionen Bewohnern geradezu mickrig.

Trotzdem schaffen sie es irgendwie auf das Treppchen des Jackpot-Podiums. Seit dem portugiesischen „Oktoberfest“ im letzten Jahr gingen allein 453,5 Millionen Euro aus den Superjackpots an die Algarve. Wie machen die das bloß?

Das relativ kleine Land am Atlantik ärgert also regelmäßig die großen Nationen, wie Frankreich, Spanien und England. Ist es das Klima oder allgemein ein vom Glück verfolgtes Gemüt?

Können oder unverschämtes Glück?

Wenn man den Wirtschaftsprognosen Vertrauen schenkt, scheint es daran wohl eher nicht zu liegen, zudem sind derzeit rund 13 Prozent der Einwohner ohne Arbeit. Da liegt möglicherweise auch schon des Rätsels Lösung. 1,35 Millionen Portugiesen blicken einem vermeintlich tristem Weihnachtsfest entgegen, sie stehen nicht in Lohn und Brot.

Da überlegt man offensichtlich nicht zwei Mal, wenn man die Möglichkeit bekommt, mit einer Handvoll Euro, mehrere Millionen gewinnen zu können. Anders ausgedrückt, portugiesische Lottospieler sind nicht grundsätzlich glücklicher, sie sind aber offensichtlich hungriger auf den Erfolg.

Bei der Jagd auf den Jackpot wurde nach der Superziehung eine neue Runde eingeläutet. Eine Ziehung verging ohne Hauptgewinn, sodass an diesem Freitag schon wieder 25 Millionen Euro im ersten Gewinnrang erwartet werden.

Das reicht nicht ganz heran an die Summen der jüngsten Superdraw-Gewinner, ist aber wohl mehr als ausreichend für das glücklichste Weihnachtsfest deines Lebens.

So stellt sich nun also die Frage, wie groß der Hunger auf eine unvergessene Bescherung bei dir ist. Bist du bereit für die 25 Millionen, dann wird es Zeit den Portugiesen zu zeigen, dass auch im Zentrum Europas Gewinnergene zu finden sind. Hier geht’s lang!

ZUFALLS-GENERATOR

  • ?
  • ?
  • ?
  • ?
  • ?
  • ?
  • ?
GENERIEREN DIESE ZAHLEN SPIELEN
AT